Monthly Archives: April 2016

Schlägel und Eisen

Mit den Zechen verliert das Ruhrgebiet Arbeitsplätze, mit den Arbeitsplätzen verschwinden die Kumpel und mit ihnen lösen sich Nachbarschaften auf, Siedlungen sterben langsam aus und Städte verkommen und vereinsamen.

An kaum einem Ort ist das so deutlich, wie in der Geistersiedlung der ehemaligen Zeche „Schlägel und Eisen“. Die schönen Häuser dort verfallen und sind dem Vandalismus preisgegeben, während auf der anderen Straßenseite die Häuser nach wie vor bewohnt sind. Alles in allem ein bizarrer Anblick.

An einem Sonntag Nachmittag ist die Siedlung gar nicht so verlassen, wie man meinen könnte. Neben vielen verwilderten Katzen sieht man immer wieder Jogger, Fahrradfahrer und Hundespaziergänger. Auch Kinder spielen teilweise in den Ruinen und Hinterhöfen, zu denen man trotz vernagelter Fenster und Türen auf den Straßenseiten problemlos Zutritt bekommt. Und zu stören scheint es niemanden, alle „Besucher“ der Geistersiedlung leben irgendwie scheinbar friedlich nebeneinander her.

Mit Stativ und 24mm Tilt/Shift Objektiv bewaffnet ging es heute ziemlich spontan an diesen besonderen Ort. Eine bereits an einigen Gebäuden angefangene Renovierung ist inzwischen wieder eingestellt, da die ausführende Firma pleite ist. Wer sich für verfallene Orte und Architektur interessiert, sollte die ehemalige Bergbausiedlung „Schlägel und Eisen“ nicht verpassen. Nachfolgend meine Impressionen des heutigen Tages:

_MG_7369

_MG_7370

_MG_7372

_MG_7373

_MG_7374

_MG_7375

_MG_7378

_MG_7379

_MG_7380

_MG_7383

_MG_7384

_MG_7390

_MG_7394

_MG_7396

_MG_7399

_MG_7401