Der Knabe im Moor…

Seit ich im vergangenen Jahr das erste Mal das Hohe Venn besucht habe, stand für mich fest, in diese faszinierende und einzigartige Landschaft nahe der deutsch-belgischen Grenze zurückzukehren. Der Herbst schien mir dafür die ideale Jahreszeit. Ich hoffte auf Sonne, die durch Nebelbänke bricht, Spinnweben im morgendlichen Gegenlicht und faszinierende Farben im Anbruch des Tages.

Was davon blieb, war der Nebel. Der allerdings sehr hartnäckig. Die Hoffnung auf Sonne verflüchtigte sich sehr schnell und genauso schnell war ich dankbar, mich für die Mitnahme des Stativs entschieden zu haben. Der ISO 100 Film in der guten alten Kiev88 hätte mich sonst schon beim ersten Bild weiter hinter die Grenzen des Machbaren geführt.

Der Nebel aber, der machte die Situation auf seine Weise besonders und unvergesslich. Er schluckte jedes Geräusch, hüllte die ganze Hochebene in ein unwirkliches Licht und man fühlte sich unwillkürlich zurückversetzt in die Zeit, als das Moor noch etwas unheimliches war, etwas in dem Legenden spukten und vor dem die Menschen zumindest Respekt, wenn nicht gar Angst hatten.

Dieses Gefühl vermittelt sehr schön das Gedicht „Der Knabe im Moor“ von Annette von Droste-Hülshoff, mit dessen erster Strophe ich meine Bilder gern einleiten möchte. Und damit wünsche ich auch viel Spaß beim Anschauen…

O, schaurig ists, übers Moor zu gehn,
Wenn es wimmelt vom Heiderauche,
Sich wie Phantome die Dünste drehn
Und die Ranke häkelt am Strauche,
Unter jedem Tritte ein Quellchen springt,
Wenn aus der Spalte es zischt und singt –
O, schaurig ists, übers Moor zu gehn,
Wenn das Röhricht knistert im Hauche!

hohes_venn_farbe1-1

hohes_venn_farbe1-2

hohes_venn_farbe1-3

hohes_venn_farbe1-4

hohes_venn_farbe1-5

hohes_venn_farbe1-6

hohes_venn_farbe1-7

hohes_venn_farbe1-8

hohes_venn_farbe1-9

hohes_venn_farbe1-10

hohes_venn_farbe1-11


One Comment

  1. Antworten
    Thorsten 10. November 2014

    Endlich Nachschub von dir!
    Ich finde Bäume gut zu fotografieren immer sehr schwer. So richtig habe ich den Dreh noch nicht raus. Bei deinen Bildern gefällt mir das zweite sehr gut. Schön mit dem kleinen Baum am linken Rand.
    Von den Farben und der Stimmung gefällt mir das vierte am besten. Der Nebel sorgt hier für eine tolle Stimmung.
    Ich hoffe man sieht jetzt wieder mehr von dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *