Die Osterreiter

Ostern ist in der sächsischen Oberlausitz noch etwas anderes als in den meisten anderen Teilen Deutschlands. In dem größtenteils katholisch geprägten Landstrich gilt die Osterzeit als Höhepunkt des Kirchenjahres und ist oftmals noch wichtiger als Weihnachten. Dementsprechend ist es hier nicht damit getan, Schokolade zu verstecken (und zu vergessen), sondern die alten Traditionen werden bewahrt, gepflegt und lebendig gehalten. So zum Beispiel die der Osterreiter. Die katholischen Männer eines Dorfes reiten mit Frack und Zylinder bekleidet in die Nachbargemeinden, um dort singend die Auferstehung Jesu zu verkünden. Die anderen Gemeinden wiederum veranstalten Gegenbesuche. Es ist wichtig, dass die Prozessionszüge sich auf ihren Wegen nicht begegnen.
Einer der größten Osterreitzüge startet im Kloster Marienstern. Es ist schon beeindruckend, wenn so viele Pferde (in diesem Jahr waren es 110) in den Klosterhof reiten und dort drei Runden drehen, bevor sie zu ihrem Ritt in die Nachbargemeinden aufbrechen. Da diese Prozessionen oft den ganzen Tag dauern, stärken sich die Reiter traditionell in diversen Wirtshäusern, so dass sie bei ihrer Rückkehr in den Heimatort meist wesentlich weniger anmutig (wenn überhaupt noch) auf ihren Pferden sitzen. Auch der Gesang wird mit steigendem Pegel zunehmend lauter und kräftiger, wenn auch nicht unbedingt schöner…
Das Osterreiten ist jedes Jahr ein Spektakel und zieht hunderte Menschen an, Reisebusse aus ganz Deutschland und den Nachbarländern kommen, um das Ganze interessierten Besuchern nahe zu bringen.
Natürlich hat heute nicht mehr jeder der Männer ein eigenes Pferd, so dass die Tiere landesweit ausgeborgt werden, bevor sie für den großen Tag geschmückt und herausgeputzt werden. Dabei haben verschiedene Accessoires verschiedene Bedeutungen, die man aber nur erkennt, wenn man darüber bescheid weiß. Ein Pferd, das zum ersten Mal dabei ist, ist anders geschmückt, als eines, das schon sein fünftes Jubiläum feiert und so weiter. Alles in allem ein schöner und lebendiger Brauch.

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013

 

Osterreiter 2013


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *